Liebevolle Darbietungen der Nachbarschaft werden hinter und vor geöffneten Fenstern und Türen zum Besten gegeben. Meist sind um die 100 Gäste von ganz klein bis ganz groß dabei, manchmal sind es aber auch dreimal so viele…

Wo sich die 25 Fenster öffnen, erfährt man auf den Flyern, die entlang der Geschwister-Scholl-Straße in den Cafés und Läden ausliegen. Warum es diesmal sogar 25 Fenster sind, wollt ihr wissen? Nun, das letzte öffnet sich zur russischen Weihnacht am Tag der Heiligen drei Könige im Musikpavillon auf der Bühne am Havelufer, also am 6. Januar im neuen Jahr.

Hier findet ihr die Türchen:

01        Nikolausmarkt, Dr.-Rudolf-Tschäpe-Platz
02        Geschwister-Scholl-Str. 78
03        Hasenheyer-Stift, Meistersingerstr. 20
04        Kleine Kofferbühne AWO-Schillertreff, Schillerplatz 20
05        Hans-Sachs-Str. 3
06        Erlöserkirche, Nansenstr. 5
07        Einsteinclub, Knobellsdorffstr. 7
08        Geschwister-Scholl-Str. 72
09        Meistersingerstr. 4 & 5
10        Atelierhaus Scholle51, Geschwister-Scholl-Str. 51
11        Waschbar, Geschwister-Scholl-Str. 82
12        Scholle 34, Geschwister-Scholl-Str. 34
13        Käthe-Kollwitz-Schule, Clara-Zetkin-Str. 11
14        Carl-von-Ossietzky-Str. 28
15        Hinterhof der Feuerbachstr. 40
16        Sellostr. 23 a
17        Feuerbachstr. 33
18        GU Zeppelinstraße, Zeppelinstr. 55
19        Erzählwerk – Atelier Guelden, Carl-von-Ossietzky-Str. 28
20        Q-Hof, Lennéstr. 37
21        Geschwister-Scholl-Str. 51
22        Kreuzgang Friedenskirche
23        Geschwister-Scholl-Str. 34 NB
24        Viktoriagarten, Geschwister-Scholl-Str. 10, schon um 13:00 Uhr!
(25)     06.01.19 Auf der Bühne am Hafelufer

Der Spaß beginnt jeden Tag um 17:30 Uhr. 

http://www.stadtteilnetzwerk.de/digitaler-lebendiger-adventskalender/

Die Anmeldung für den Nikolausmarkt und den lebendigen Adventskalender 2020 ist jetzt möglich. Bitte nutzt das hier hinterlegte Formular.


Und schon wieder naht Weihnachten mit großen Schritten, damit auch unser „lebendige Adventskalender“ und der „Nikolausmarkt“ auf dem Tschäpeplatz.

Für Neulinge im Viertel sei es hier so zusammengefasst:
Lebendig ist unser Kalender in Potsdam-West durch die Menschen, die an einem Abend ein Fenster öffnen und die Davorstehenden mit Darbietungen aller Art verzücken. Musikalisches, Theatrales, Gebasteltes, Rezitiertes, Getanztes, Erzähltes findet ein großes Publikum zwischen 0 und 75 Jahren. Dabei sind die Menschentrauben um die 70 bis 250 Leute stark. Wer sich hier beteiligen möchte, schreibt den Wunschtermin und ein/ zwei Ersatztermine an info@stadtteilnetzwerk.de.
Von dort kommt dann die Terminzusage und ggf. auch Hilfe in Form von Beleuchtung oder Tonverstärkung  für das Vorhaben. Wer nur dabeisein möchte, findet sich um 17.30 Uhr vor dem entsprechend beworbenen Fenstern mit einer Schar Anderer ein.

Da für den Nikolausstiefel die schönsten Sachen auf dem Markt erworben werden können, findet er in diesem Jahr am Samstag, den 05.12. vor der Erlöserkirche statt. Der Platz ist dann gesperrt und die Marktstände ab 14 Uhr angefüllt mit Kostbarkeiten aus dem Viertel. Man kann sich den Wanst vollschlagen und sich mit Glühwein aufwärmen, jede Menge Menschen treffen und mitsingen, wenn der Stadtteilchor oder das Stadtteilorchester ihre Waisen anstimmen.
Wer sich am Programm beteiligen, einen Stand für 40 Euro oder einen halben für 20 Euro mieten möchte, der melde sich ebenfalls unter info@stadtteilnetzwerk.de.
Wir freuen uns wie immer auf den gemütlichsten Kieznikolausmarkt und Eure Ideen für eine gemütliche Zeit draußen, wenn es schon kalt ist…