AKTUELLES

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Die Parkplätze werden wieder rarer, denn allmählich strömen alle Verreisten aus ihren Urlaubsdomizilen zurück. Viele freuen sich an ganz einfachen Dingen, wie dem eigenen Bett und dunklem Brot, und gehen mit erholten Sinnen heiter plaudernd und flanierend durch die Straßen in ihrem Kiez, bevor mit dem Schulstart Anfang August alles wieder an Fahrt aufnimmt. Die neue Plakatierung kündet von der anstehenden Wahl und der Presse entnehmen wir, welch Wind bald hier in Brandenburg wehen könnte. Darum notieren alle den Termin des Wahltags im Kalender und geben sich redlich Mühe, sich wenigstens in der Stadtpolitik beim Bürgerhaushalt zu beteiligen, die fünf Punkte gewinnbringend einzusetzen oder gar selbst einen weiteren Vorschlag zur Verbesserung des Lebensgefühls in Potsdam einzubringen. Vor allem um Fahrräder, Katzen, Autos, Steuern und einen Turm drehen sich die über 850 Einreichungen in diesem Jahr. Derweilen überlegen schon einige Nachfahren von Kammerzofen, Bettfrauen und Dienerschaft der alten Hohenzollern, ob sie alte Rechte geltend machen und aus Tradition gemeinsam mit dem Prinz von Preußen in eine fröhliche Schloss-WG einziehen möchten. Ist doch was los hier …