Neuigkeiten zum Jahresbeginn

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Der Jahresstart in Potsdam-West ist gelungen. Die crowdfunding Kampagne zur Ausstattung der Werkstatt im Nachbarschaftsgarten Scholle 34 ist geglückt.

Dank der Stadtwerke und ihrer neuen Plattform zur Förderung von Potsdamer Initiativen und Dank das dort von ihnen bereit gestellten Fördertopfes konnten wir als zweiter Verein davon profitieren. Und Dank der vielen SpenderInnen haben wir unser Spendenziel erreicht. Nun können wir die „Werkstatt für Alt und Jung“ neu ausstatten.

https://www.potsdam-crowd.de/nachbarschaftsgarten

Das 25. Kalendertürchen des Lebendigen Adventskalenders bescherte am 6. Januar mit drei Königinnen des Gesangs – dem Trio Orenda- georgische und russische Gesängen auf der Seebühne wie für eine orthodoxe Weihnacht und feierte trotz weiten Wegs gut besucht den ersten Tag nach den Rauhnächten.

Für Scholle 34 wird die Machbarkeit eines Nachbarschaftshauses mit angegliederter AKI-Betreuung und die Sanierung des Hauses in drei Phasen geprüft. Die Landeshauptstadt Potsdam hat hierfür im Jahr 2018 und 2019 noch einmal Mittel zur Verfügung gestellt, um auf das Nachbarschaftshaus hinzuarbeiten.

Am 25. Januar wird es im Atelierhaus Scholle 51 ab 18 Uhr ein Fest für die vielen Ehrenamtlichen im Viertel geben, die im Netzwerk aktiv und kreativ wirken und die Nachbarschaft lebendig machen. Mit dem Ehrenamtsdank soll es eine Feier für all jene geben, die sich für ein starkes Miteinander einsetzen. Zudem ist dies eine wunderbare Möglichkeit zum Austauschen und Kennenlernen der Bandbreite des Engagements. Das Stadtteilnetzwerk ist mit über 500 ehrenamtlich Aktiven in Potsdam-West vernetzt.