März 2018

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Monatsbriefe

MONATSBRIEF MÄRZ 2018
KALENDARIUM

FR | 02.03.18 | 19:00 Gebete für die Menschheit, Atelier Guelden
SA | 03.03.18 | 14:30 – 18:30 Vollversammlung Solidarische Landwirtschaft, BAUERei
SA | 03.03.18 | 19:30 Konzert OK SWEETHEART, Café Zweitwohnsitz
So | 04.03.18 | 10:00 Familien-Gottesdienst zum Weltgebetstag, Gemeindesaal
MI | 07.03.18 | 13:00 – 17:00 Plattenfix geöffnet, Scholle 34 Nachbarschaftsgarten
FR | 09.03.18 | 20:00 Winterlesesalon »Nie konnte ich Pferde zeichnen …«, Kunstgriff.23
SO | 11.03.18 | 19:00 Lieder, Songs und Chants aus aller Welt, Etage3
MO| 12.03.18 | 20:00 Infos für die Buchbinde-Werkstatt im April, Kunstgriff.23
MI | 14.03.18 | 13:00 – 17:00 Plattenfix geöffnet, Scholle 34 Nachbarschaftsgarten
FR | 16.03.18 | 17:00 – 19:00 Bürgerversammlung zur Zeppelinstraße, Persiusspeicher
FR | 16.03.18 | 19:00 3-Gang-Verwöhnmenü mit Michael Knauer, Café Zweitwohnsitz
SA | 17.03.18 | 19:30 Konzert Matt Brown & JD Eicher, Café Zweitwohnsitz
SA | 17.03.18 | 20:00 Georgische Lieder – Vokaltrio ORENDA, Etage3
MO| 19.03.18 | 17:00 Infos für die Buchbinde-Werkstatt im April, Kunstgriff.23
MI | 21.03.18 | 13:00 – 17:00 Plattenfix geöffnet, Scholle 34 Nachbarschaftsgarten
MI | 21.03.18 | 19:15 ZAQ – Potsdams interaktives Medienquiz, Café Zweitwohnsitz
MI | 21.03.18 | 19:15 »Deliziösen« das Erzählwerk erzählt, Atelier Guelden
MO| 26.03.18 | 09:30 – 13:00 Oster-Ferien-Werkstatt, Kunstgriff.23
DI | 27.03.18 | 09:30 – 13:00 Oster-Ferien-Werkstatt, Kunstgriff.23
MI | 28.03.18 | 13:00 – 17:00 Plattenfix geöffnet, Scholle 34 Nachbarschaftsgarten
SA | 14.04.18 | ganztägig Knospentreiben – Marktplatz des Mitmachens, Scholle 34

AKTUELLES

Die Aussichten in Potsdam-West: sehr heiter!
Mit einem Außerhaustreffen verschiedener Akteur*e startete am vergangenen Samstag die Saison im Nachbarschaftsgarten auf Scholle 34. In den Wintermonaten wirkte das Gelände doch sehr heruntergekommen und marode. Mit dem Sprießen der ersten grünen Spitzen erwachen auch unsere dunkelheitsgeplagten Geister zu neuer Frische und wollen sich austoben bei der Gestaltung des Orts.

Für die große Sanierung des Gebäudes auf Scholle 34 hat sich bislang kein Fördertopf gefunden. Aber noch sind wir guter Hoffnung, dass es unser Haus eines Tages geben wird.
Und jetzt wird angepackt: Die Schäden der Brandstiftungen auf dem Gelände müssen beseitigt werden, damit wir auch in diesem Sommer wieder bei lauter fröhlichen Veranstaltungen an diesem Ort mit Euch Allen feiern können.

Am 14. April werfen wir dann alle Ideen für dieses Jahr in Potsdam West in die Waagschale und schauen, was wir gemeinsam bewältigen können. Anstelle der Stadtteilkonferenz werden wir beim Knospentreiben recht fröhlich einen Marktplatz des Mitmachens eröffnen.
Termin vormerken!

Verkehrt?

Noch immer erreichen uns Beschwerden und Anregungen aus der Nachbarschaft zum hohen Verkehrsaufkommen in der Geschwister-Scholl-Straße und ihren Nebenstraßen seit der Verengung der Fahrspuren auf der Zeppelinstraße. Wir empfehlen die Teilnahme an der Befragung und an der Bürgerversammlung zum Thema. Beteiligen Sie sich! Beteiligt Euch! So wird man gehört…

Meinungen zur Zeppelinstraße gefragt

Potsdam-West – Potsdams Stadtverwaltung will wissen, wie Potsdamer und Pendler die Zeppelinstraße beurteilen. Vor einigen Wochen hat deshalb eine Online-Befragung in Zusammenarbeit mit dem Potsdamer Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) begonnen. Damit soll herausgefunden werden, wie die Einengung der stark befahrenen Ausfallstraße ankommt. Mit dem Umbau sollte die Luft in der Zeppelinstraße sauberer werden.
Die IASS-Forscher wollen untersuchen, wie Anwohner und Pendler den veränderten Lebensraum wahrnehmen und wie die Einengung ihre Mobilitätsentscheidungen beeinflusst, hieß es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Im Juni 2017 hatte bereits eine erste Befragungsrunde stattgefunden – vor Beginn des auf sechs Monate angelegten Modellversuchs. An der zweiten Runde könne jedoch jeder teilnehmen, der möchte. Die Beantwortung der Fragen soll etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen, die Umfrage bis zum 12. März dauern. Ergebnisse der beiden Umfragen werden vom IASS in den kommenden Monaten ausgewertet und der Stadtverwaltung sowie der Öffentlichkeit im Laufe des Jahres mitgeteilt.

Hier geht’s zur Umfrage!

Bürgerversammlung: Zeppelinstraße – wie weiter?

Auswirkungen des Modellversuchs Zeppelinstraße

Zu einer Informationsversammlung lädt die Landeshauptstadt Potsdam gemeinsam mit dem Brandenburger Vorstadt e.V. und dem Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. am 16. März von 17:00 bis 19:00 Uhr in das Arcona Hotel im Persiusspeicher ein. Ziel ist die Auswertung des Modellversuchs, die Auswirkungen in Potsdam-West und weitere Schritte gemeinsam zu besprechen.
Freitag 16. März, 17:00 Uhr im Persiusspeicher des Arcona Hotels

– Vorankündigung zur Veranstaltung am 10. April –

Verkehrswandel – Parken in der Brandenburger Vorstadt

Die Brandenburger Vorstadt ist bekannt für ihre gute Lebensqualität aber auch für das Problem mit den Parkplätzen: es sind zu wenige und die Autos versperren den öffentlichen Raum. Zielkonflikte mit Fußgänger- und Fahrradverkehr sowie viel Parksuchverkehr sind die Folge. Welche positive Lösungsansätze sind hier möglich? Ein konkreter Vorschlag für eine Änderung der Parkplatzordnung auf dem Tschäpe-Platz die von Bürgern gemeinsam mit der Stad entwickelt wurde und die Evaluierung der teilweise eingeführten Parkraumbewirtschaftung stehen im Mittelpunkt. Auch weitere Ideen und Möglichkeiten können an dem Abend gemeinsam besprochen werden.

Dienstag, 10.04.2018, 18.00 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche

INFOS ZU DEN VERANSTALTUNGEN

Gebete für die Menschheit

Nachdem wir, die Bahá‘í-Gemeinde, im letzten Jahr erfolgreich eine geistige Oase im Kiez etablieren konnten, wird bereits seit Februar wieder gebetet und gesungen, gelesen und ausgetauscht. Es ist die feine Gelegenheit am Ende der ersten Woche im Monat innere Einkehr zu halten und sich und seine Umwelt zu betrachten. Und dann wollen wir doch mal sehen, ob sich dieser Planet, auch in unserer Nachbarschaft fortgeführt, nicht zu einer friedlichen Murmel im Universum verwandeln lässt. Dann wieder jeden 1. Freitag im Monat.
Freitag, 02.03.18, 19:00 Uhr im Atelier Guelden

Solidarische Landwirtschaft

Hast du Appetit auf gesundes Gemüse? Möchtest du wissen, wie und von wem dein Essen angebaut wird? Wir sind Nico Gartmann (Gärtner) und Sabeth Fladt (Landwirtin) und gründen gerade eine kleine Solidarische Landwirtschaft in Grube. Es sollen ca. 30 Haushalte wöchentlich mit frischem, saisonalem Gemüse versorgt werden, Anbaubeginn ist im März 2018.
Dazu brauchen wir noch Mitbauern und -bäuerinnen, die sich für die kommende Saison mit uns zusammenschließen und unser Gemüse essen wollen. Die Möglichkeiten, sich einzubringen, sind vielfältig! Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos zum Konzept »SoLaWi« findet ihr unter www.solidarische-landwirtschaft.de
oder schreibt uns Fragen an info@solawi-potsdam-west.de

Samstag, 03.03.18, 14:30-18:30 Uhr Vollversammlung in der BAUERei in Grube

Konzert OK SWEETHEART

Erin Austin ist OK SWEETHEART und macht gerade ihre Runden als eine der neusten Popstimmen der Westküsten-Metropole Seattle. Sie überzeugt auf ihren zahlreichen Tourneen durch ihren lieblichen Charme und natürliche Ausstrahlung. Bei ihrem Projekt OK SWEETHEART werden Gedanken an die Golden Era von Motown und Abby Road wach, wobei ihre Songs zum Zurücklehnen und Genießen einladen oder je nach Lust auch zum Tanzen.
Samstag, 03.03.2018, 19:30 Uhr im Café Zweitwohnsitz

Familien-Gottesdienst zum Weltgebetstag

Der Spatzenchor singt und es wird fröhlich und bunt. Anschließend gibt es noch Stationen, um das Land Surinam zu entdecken.
Sonntag, 04.03.18, 10:00 Uhr im Gemeindesaal der Erlösergemeinde

Winterlesesalon
»Nie konnte ich Pferde zeichnen…«

… aber ich wollte zum Theater! Obwohl ich klein war und eine dicke Brille trug. Müssen Schauspielerinnen nicht so schön sein wie Cathérine Deneuve? Und sie leben doch in Paris, nicht in Gelsenkirchen! Ein zweites Ich – Rita Volante erzählt Episoden aus einer langen Geschichte… wie die Bühne meine Heimat wurde. »Pferde zeichnen kann ich immer noch nicht, aber Rita, die freche Seiltänzerin – kann alles! Sie ist an meiner Seite – manchmal kommt es vor, dass ich uns verwechsele…« Ulrike Schlue, Edition Rita Volante – Schauspielerin/Theatermacherin mit Bildern von Kasia Czech, Eintritt: 5 €
Freitag, 09.03.18, 20:00 Uhr im Kunstgriff.23

Lieder, Songs und Chants aus aller Welt – mit Ines Hannemann

… still genießend und singend in Bewegung. Es kommt nicht darauf an, viel zu denken, sondern einfach zu lieben. Tut was am meisten Liebe in euch auslöst. In diesem Sinne seid ihr eingeladen.
Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €
Sonntag, 11.03.18, 18:00-20:00 Uhr, (Ankommen: 17:45 Uhr) in der Etage3

Infos für die Buchbinde-Werkstatt im April

Infomöglichkeit zur Buchbinde-Werkstatt im April – neue und alte Buchbindetechniken mit der Buchkünstlerin Anna Helm
Montag, 12.03.18, 17:00 Uhr und Montag, 19.03.18, 17:00 Uhr, im Kunstgriff.23

3-Gang-Verwöhnmenü mit Michael Knauer

Ihr wollt euch einfach mal eine Auszeit vom Alltag gönnen und einen genussvollen Abend erleben? Ob zu zweit oder mit Freunden – probiert unser Angebot des 3-Gang-Menüs aus regionalen und biologischen Produkten von und mit Gourmetkoch Micha Knauer.
Lasst euch verwöhnen von unserem lieben Freund und fantastischen Koch.
Kosten: 24,90 €, Anmeldung: 0331/62 56 56 16
Freitag, 16.03.18, 19:00 Uhr im Café Zweitwohnsitz

Konzert Matt Brown & JD Eicher

Matt Brown ist eine »alte Seele« und das ist unüberhörbar in seiner Musik. Mit einer Stimme, die von Musikern wie Ray Charles und Bill Withers beeinflusst wurde und einem Gitarrenspiel, das in der Tradition von Eric Clapton und Stevie Ray Vaugh zuhause ist, gelingt es Brown seine Kunst mit genauso viel Blue-Eyed Soul zu füllen wie »Stella Blue«, seine babyblaue Fender Telecaster. Seine Songs, die tief im zeitlosen Soul verwurzelt sind, bringen sowohl das Herz, als auch den Verstand und die Beine zum Schwingen und haben ihn inzwischen zu einem erfolgreichen Solokünstler gemacht.
Samstag, 17.03.18, 19:30 Uhr im Café Zweitwohnsitz

Georgische Lieder – Vokaltrio ORENDA

Die georgische Polyphonie stammt noch aus vorchristlichen Zeiten. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. In vielen Regionen Georgiens werden die hinreißend schönen Lieder heute noch gesungen. Wir haben sie schon lange im Programm und wollen uns nun dieser Musik einmal voll und ganz widmen. Wir singen über Themen wie Geburt, Heilung, Arbeit, Freiheit, Tod, Lebensfreude und Liebe. Es wird fröhliche, besinnliche und berührende Klänge geben. Ihr könnt das Konzert auch im Liegen genießen.
Wir freuen uns auf euch, Vera Oostinga & Romy Brock & Catrina Steffen.
Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €
Samstag, 17.03.18, 20:00 Uhr in der Etage3

Deliziösen

Kaum hat der Frühling begonnen, verwöhnen die Damen des Erzählwerks Gaumen und Ohren mit Köstlichkeiten. Sie erzählen von Freud und Leid, Lust und Liebe, Schmaus und Braus und würzen ihre Worte in den Pausen mit kulinarischen Genüssen.
Verbindliche Anmeldungen werden unter verbale@ist-einmalig.de entgegengenommen.
Eintritt: 10 € inkl. Getränken und Häppchen
Mittwoch, 21.03.18, 20:00 Uhr im Atelier Guelden

Oster-Ferien-Werkstatt

Frühblüherblüten zeichnen und mit Aquarellfarben leuchtend erblühen lassen.
Kosten für 2 Tage: 95 € inkl. Material & Pausenverpflegung
Anmeldung: 0331/505 37 35 oder info@kunstgriff23.de
Montag, 26.03.18, 9:30-13:00 Uhr und Dienstag, 27.03.18, 9:30-13:00 Uhr im Kunstgriff.23

LAUFENDE KURSE UND VERANSTALTUNGEN

Potsdamer Baseball-Jugend

JEDEN MI | ab 16:00 Potsdamer Baseball-Jugend
in der Turnhalle der Schule 12, 14471 Potsdam

Jeden Monat wird ein Spieltag in Mahlow ausgetragen, bis im April die neue Open Air Saison beginnt. Die Potsdamer suchen noch weitere Spieler-innen im Alter von 10-16 Jahren um ihre Jugendteams zu verstärken. Trainiert wird immer mittwochs um 16:00 Uhr in der Turnhalle der Schule 12 in Potsdam-West.

Fahrradwerkstatt Plattenfix für Alle

JEDEN MI | 13:00 – 17:00 Fahrradwerkstatt geöffnet
im Nachbarschaftsgarten auf Scholle 34

Kunstgriff. 23

JEDEN MO | 15:30 – 17:00 Kunstkurse für Kinder ab 5 Jahren
JEDEN MI | 15:45 – 17:15 Kunstkurse für Kinder ab 5 Jahren
JEDEN MI | 17:30 – 19:00 Kunstkurse für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
(Es gibt freie Plätze in den Kursen – auch Mappenvorbereitung)
Kunstgriff. 23, Carl-von-Ossietzky-Str. 23, 14471 Potsdam

Tango bei tanguito

JEDEN MO | 19:30 Tango »Frauen unter sich«
In der Etage3, Zeppelinstr. 47a, 14471 Potsdam

JEDEN DI | 18:15 Tango Kurs Mittelstufe
JEDEN DI | 19:30 Tango Kurs Einsteiger
JEDEN DI | 20:45 Tango Kurs Anschlussstufe

JEDEN DO | 19:00 Tango Kurs Mittelstufe
JEDEN DO | 20:15 Praktika
JEDEN DO | 21:00 Milonga
im Friedenssaal, Schopenhauerstr. 23, 14467 Potsdam

– Achtung in den Schulferien (03.-11.02.18) keine Kurse! –

Café Zweitwohnsitz

Jeden SA | 09:00 – 14:00 Abwechslungsreiches Frühstücksbuffet
Jeden SO | 20:15 Tatort – public viewing

Im Zweitwohnsitz übertragen wir jeden Sonntag den Tatort auf Großbildleinwand und genießen gemeinsam spannende Fernsehunterhaltung in gemütlichem Ambiente!

Jeden letzten DO im Monat | 19:00 3-Gang- Verwöhnmenü mit Michael Knauer
Eintritt frei, Kulinarisches am Tresen.
Geschwister-Scholl-Straße 89, 14471 Potsdam

Gemeinschaftsunterkunft an der Pirschheide

JEDEN 3. MI im Monat | 18:00 Interkultureller Kinoabend

Im Anschluss an die Filme hoffen wir auf interessante Diskussionen.
An der Pirschheide 13, 14471 Potsdam

SONSTIGES

Dank an alle Spender der Sternsinger-Aktion

Am 10. und 11. Januar zogen die Sternsinger mit Liedern und dem Segen von Haus zu Haus. Von der Erlöser-Kita über die Kinder der Christenlehregruppen, dem Kinderchor und der Jungen Gemeinde waren viele fleißig in Potsdam West unterwegs. Und es hat sich gelohnt! Dieses Jahr konnten wir für das Kindermissionswerk, welches sich gegen Kinderarbeit weltweit engagiert, 972,47 € einsammeln.

Einen ganz herzlichen Dank an alle Spender!
Silvia Merker-Mechelke, Gemeindepädagogin

Noch immer suchen wir nach Aufstellmöglichkeiten
der Infotafeln für Flyer und Aushänge!

Wer kann einen gut zugänglichen Platz dafür empfehlen? Gerne Vorschläge und Tipps an info@stadtteilnetzwerk.de senden.

ORTSVERZEICHNIS

A
Atelier Guelden
Carl-von-Ossietzky-Str. 28, 14471 Potsdam
www.atelierguelden.de

Atelierhaus Scholle51
Geschwister-Scholl-Straße 51, 14471 Potsdam
www.scholle51.de

B
BAUERei in Grube
Wublitzstr. 11, 14469 Potsdam

Braukontor
Zeppelinstraße 40, 14771 Potsdam
www.facebook.com/braukontor

C
Café Zweitwohnsitz
Geschwister-Scholl-Str. 89, 14771 Potsdam
www.zweitwohnsitz-potsdam.de

E
Erlöserkirche & Gemeindesaal
Nansenstraße 5, 14771 Potsdam
www.evkirchepotsdam.de/gemeinden/erloeser

Etage3
Zeppelinstraße 47a, 14471 Potsdam
www.etage3-potsdam.de

F
Friedenssaal
Schopenhauerstr, 23

G
Gemeinschaftsunterkunft (GU) Potsdam Pirschheide
An der Pirschheide 13, 14471 Potsdam
0331 95 13 00 27
matthias.kuhn@internationaler-bund.de

I
Infoladen Zeppi25
Zeppelinstraße 25, 14771 Potsdam
www.zeppi25.net

K
Kunstgriff23
Carl-von-Ossietzky-Straße 23, 14471 Potsdam
www.kunstgriff23.de

M
Mossy
Geschwister-Scholl-Straße 15 (Eingang von Carl-von-Ossietzky-Straße), 14471 Potsdam
www.mossy-potsdam.de

P
Plattenfix im Nachbarschaftsgarten
Geschwister-Scholl-Straße 34, 14471 Potsdam
Telefon: 0331 5881257

Persiusspeicher
Zeppelinstr. 136, 14471 Potsdam

V
Viktoriagarten
Geschwister-Scholl-Straße 10, 14471 Potsdam
www.facebook.com/viktoriagarten.potsdam

Facebook
Website

IMPRESSUM
Stadtteilnetzwerk Potsdam West e.V.
Geschwister-Scholl-Strasse 51
14471 Potsdam
www.stadtteilnetzwerk.de

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.
Hinweis: Stadtteilnetzwerk Potsdam West e.V. ist nicht verantwortlich für die von externen Veranstaltern aufgeführten Veranstaltungen, Kurse und Angebote.

Ihr habt was zu verkünden?
Veranstaltungstipps bitte an folgende Adresse bis spätestens zum 20. des Vormonats:

monatsbriefstnw@gmail.com

 

 


 


Unsere website wird ganz neu

Für Viele lang erwartet: unser Internetauftritt wird demnächst leichter zugänglich. In den nächsten Wochen solltet Ihr mal schauen, wie gut Ihr unsere Angebote findet und uns zurückmelden, was fehlt oder noch besser werden könnte. Herzlichen Dank!
www.stadtteilnetzwerk.de