Sommer Open Air Kino auf Scholle 34

17. August, 20:30 Uhr

Blade Runner

Am kommenden Freitag hält der Kult Einzug in den Nachbarschaftsgarten: Blade Runner – das Original von Sir Ridley Scott.

Los Angeles im Jahr 2019: Die Stadt ist ein schmutziger und überbevölkerter Moloch. Riesige elektronische Werbetafeln und der omnipräsente Dauerregen bestimmen das düstere Bild der Stadt. Die Tyrell Corporation stellt Replikanten für die schwere Arbeit auf zu kolonisierenden Planeten her. Diese künstlichen Menschen sind äußerlich nicht mehr von den natürlich geborenen Menschen zu unterscheiden, verfügen jedoch über weit größere physische und geistige Kräfte als echte Menschen und entwickeln im Laufe der Zeit ein eigenes Bewusstsein und einen eigenen Willen. Daher werden sie mit einer auf vier Jahre begrenzten Lebensdauer ausgestattet, um sie nicht zu einer Bedrohung werden zu lassen. Als einige Replikanten ein Raumschiff kapern, Menschen töten und auf die Erde fliehen um ihre Lebensdauer zu verlängern, wird der „Blade Runner“ Rick Deckard beauftragt, diese zu finden und auszuschalten. Im Laufe seiner Ermittlungen deckt Deckard ein dunkles Geheimnis der Tyrell Corporation, die die Replikanten herstellt, auf und muss der Frage stellen, wo ein Bewusstsein und damit menschliches Leben anfängt.
Mit Blade Runner schuf Regisseur Ridley Scott 1982 einen dystopischen Film Noir, der auch aufgrund seiner dichten Atmosphäre und grandiosen Spezialeffekten einerseits und dem aktueller denn je erscheinenden Thema Mensch-Maschine-Interaktion andererseits heute noch zeitgemäß wirkt und zurecht als Klassiker des Genres gilt.

Regie: Ridley Scott
USA, 1982
Darsteller: Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young
Dauer: 117 Minuten


Sommerzeit ist Kinozeit

Jetzt ist endlich Sommer und die neue Saison des Freiluftkinos auf der Scholle 34 beginnt bald. Seit Februar laufen die Planungen und Vorbereitungen der filmbegeisterten Crew aus Ehrenamtlichen. Mit der Unterstützung des Stadtteilnetzwerkes e.V. kommt die große Welt des Kinos nach Potsdam-West.

Vom 6. Juli bis zum 7. September können alle, ob Potsdamer, Berliner oder von weit her angereiste Urlauber, Filme unter freiem Himmel sehen. Die Genre sind sehr unterschiedlich: von Science Fiction, über Drama und (traurige) Komödie bis zum wachrüttelnden Dokumentarfilm.

An zehn Freitagen öffnet der Nachbarschaftsgarten seine Pforte für das gemeinsame Kinoerlebnis. Für das leibliche Wohl ist auch in diesem Jahr wieder bestens gesorgt. Guten Wein und leckere vegetarische Gerichte bietet das Vegetiv an. An der Kino-Bar kann man allerlei alkoholfreie und -haltige Getränke erstehen. Für den perfekten Kinobesuch gibt es jetzt auch Eis und Popcorn.

Am 6. Juli um 21.00 Uhr geht es endlich los und der Kinosommer beginnt in diesem Jahr musikalisch. Der Stadtteilchor eröffnet den Filmabend mit einigen tollen Liedern passend zum anschließenden Musikfilm „Wie im Himmel“. Der Auftritt des Chores wird jedoch nicht die einzige kleine Rahmenveranstaltung rund um das Freilichtkino sein. Denn neben Filmen aus den USA, Schweden und der Schweiz stehen auch Potsdamer Produktionen auf dem Programm. Wer schon immer mal mit einem Schauspieler oder Regisseur über das Filmemachen sprechen wollte, kann sich schon den 3. August im Kalender für den Film Love Steaks reservieren.

Das Kinoprogramm für 2018:

6. Juli, 21.30 Uhr

Wie im Himmel

13. Juli, 21.30 Uhr

Searching for Sugarman

20. Juli, 21.30 Uhr

Licht

27. Juli, 21.00 Uhr

Die göttliche Ordnung

3. August, 21:00 Uhr

Love Steaks

10. August, 21:00 Uhr

Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer

17. August, 20:30 Uhr

Blade Runner

24. August, 20:30 Uhr

Tschick

31. August, 20:00 Uhr

10 Milliarden

7. September, 20:00 Uhr

Das Schloss aus Glas

 


Freiluftkino sucht noch Unterstützer

Die Kinocrew benötigt an den Kinoabenden noch helfende Hände. Wenn du zum Gelingen des Kinosommers in Potsdam-West einen kleinen Beitrag leisten möchtest, dann melde dich einfach kurz per E-Mail bei uns über kino@scholle34.de.

Sollten am Freitag nicht genug Helfer für die Vorbereitungen da sein, schicken wir per E-Mail und WhatsApp eine Nachricht.

Hast du Zeit, kommst du vorbei und hast du sehr viel Zeit siehst du dir auch den Kinofilm an. Denn als Teil der Crew hast du nicht nur Arbeit, sondern auch das Filmvergnügen.

Eure Kinogruppe


Was könnte es schöneres geben als an lauen, warmen Abenden hier im Kiez einen guten Film unter freiem Himmel zu genießen?

Daher wollen wir auch in diesem Sommer wieder auf dem Gelände der Scholle 34 ein Open Air Sommer Kino. Mit tatkräftiger Unterstützung durch Ehrenamtliche kann es mit dem Stadtteilnetzwerk ab dem 6. Juli jeden Freitagabend einen ausgesuchten Film zu sehen geben. Egal ob Cineast oder Kinomuffel, es kann für jeden etwas dabei sein.

Das Spektrum reichte im letzten Sommer von sommerlich leichter Komödie über Dokumentarfilm bis zu Neo-Noir. Für das leibliche Wohl und auch für Getränke wird gesorgt sein. Das vegetiv – ein Foodtruck mit veganen Spezialitäten und eine ansprechende Auswahl an Getränken werden vorhanden sein. Wir laden euch ein, mit uns schöne Abende im Nachbarschaftsgarten zu verbringen.

Das Freiluftkino auf Scholle 34 begann im Jahr 2016, als Agent Pierrot es initiierte. Inzwischen wird es von ehrenamtlichen Kinobegeisterten vorbereitet und durchgeführt mit sachkundiger Unterstützung von Knut Steenwerth mit der Scala Kinobetriebs GmbH. Die Auswahl der Filme obliegt der Gruppe, welche sich über weitere Unterstützer sehr freut. Dann kann es auch im Sommer 2018 etwa 10 Kinoveranstaltungen im Nachbarschaftsgarten geben.


Rückblicke